Blog

Aufbau einer Auszeit

Vorbereitung

Wie kann man sich auf das Waldbaden vorbereiten?

Zum Waldbaden benötigst Du keine Badesachen. Der Begriff „Waldbaden“ ist leicht verwunderlich. Bei der TĂ€tigkeit Waldbaden geht es darum, mit allen Sinnen den Wald zu erleben, also ein Bad in der Natur. Aus diesem Grund sollte man sich dem Wetter entsprechend anziehen. Wenn es im Sommer ĂŒber 30 Grad in der Sonne warm werden kann, kann es in dem Wald im Schatten der BĂ€ume durchaus 10 Grad kĂ€lter sein. Durch die minimale Bewegung kann es dann schon mal kĂŒhl werden. Zu den anderen Jahreszeiten sollte man sich auch dementsprechend anziehen und bei kĂ€lteren Tagen kann auch eine Thermoskanne mit einem heißen GetrĂ€nk sinnvoll sein. Eine Beachtung sollte auch auf das Schuhwerk liegen, am besten sind sportliche Schuhe oder Wanderstiefel.

Meine Waldbaden Kurse haben eine Zeitdauer von 3 bis 6 Stunden am Tag, dadurch kann sich der positive Effekt auf die Gesundheit besser entfalten. Es geht hier nicht darum, möglichst viele Kilometer zu machen, sondern die Zeit im Wald bewusst zu erleben.

Anmerkung: Bei meinen Waldbaden Kursen bitte die Handys auf lautlos stellen und bitte alle anderen GerÀte ausschalten. Wer möchte, kann auch seine Uhr in die Tasche stecken, um die Zeit im Wald zu verlieren.

Ich versichere, dass durch dieses ruhige Angebot (Naturbeobachtungen, schweigsames Gehen, AchtsamkeitsĂŒbungen, 
) keine Gefahren fĂŒr den Wald, seine Funktionen oder die dem Wald dienenden Einrichtungen ausgehen. Vor jedem Waldbaden-Rundgang werdet Ihr als Teilnehmer ausfĂŒhrlich ĂŒber die Gefahren im Wald und den Umgang mit dem Wald aufgeklĂ€rt.

BegrĂŒĂŸung

Ort der BegrĂŒĂŸung?

In der Regel versuche ich den Treffpunkt so zu organisieren, dass man vor gut Ort parken kann, oder dass der Ort fĂŒr das Waldbaden gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Der Wald, der zum Waldbaden verwendet werden soll, kann in meiner, oder in Deiner NĂ€he sein.

Art der BegrĂŒĂŸung?

Wie wir uns begrĂŒĂŸen, hĂ€ngt von der Art der Gruppe ab und natĂŒrlich auch von den Ă€ußeren EinflĂŒssen, wie das Wetter und andere Dinge. Zudem kommt es auch auf die Gruppe an sich an, seid Ihr Privatpersonen, Kollegen oder bist Du sogar eine Einzelperson.

Was gehört zu der BegrĂŒĂŸung?

Auf jeden Fall sollte eine positive Grundstimmung vorhanden sein, also gute Laune einpacken. Das Verhalten im Wald und die Sicherheitsmaßnahmen werden vor dem Betreten des Waldes besprochen. Eine kurze theoretische EinfĂŒhrung fĂŒr den bewussten Aufenthalt im Wald wird durchgefĂŒhrt.

Und dann kann es eigentlich schon mit dem Waldbaden losgehen, bis zum Höhepunkt des Tages im Wald.

Höhepunkt

In dem Wald eintauchen!

Von der BegrĂŒĂŸung bis zum Höhepunkt sind es ein paar ruhig und achtsame Schritte und der Höhepunkt sollte nach circa der HĂ€lfte der Waldbaden-Zeit erreicht worden sein. Aber wir kommt man dort hin? Durch das Bewusste eintauchen in den Wald mit ein paar Übungen.

Übungen im Wald:

  • Bewusster Eintritt in den Wald
  • Vorstellung aller Waldbaden Teilnehmer
  • Erste BerĂŒhrungen mit dem Wald
  • Die Geschwindigkeit verlangsamen und durch den Wald schlendern
  • FĂŒr das Riechen, Sehen, FĂŒhlen und Schmecken (wir essen keinen Wald) die Sinne schĂ€rfen
  • Bewusst wahrnehmen
  • Meditationen und AtemĂŒbungen
  • 
 und zwischendurch immer mal wieder Zeit, – Zeit fĂŒr sich und den Wald

Diese Übungen sind ein kleiner Vorschlag, der sich je nach Gruppe und/oder Person Ă€ndern kann.

Und immer wieder gilt: Alles kann, nichts muss! Alle Übungen, die bei dem Waldbaden durchgefĂŒhrt werden, sind freiwillige Übungen.
Irgendwann ist die erste HĂ€lfte des Waldbadens vorbei und der Wendepunkt wird erreicht.

Wendepunkt

Der Wendepunkt leitet die zweite HĂ€lfte der Waldbaden-Zeit ein.

Zeit fĂŒr weitere Übungen im Wald

  • weitere Ruhephasen
  • Zeit fĂŒr sich und den Wald
  • BewegungsĂŒbungen zum aufwĂ€rmen
  • Naturbilder erstellen, um diese mit nach Hause zu nehmen
  • GruppenĂŒbungen fĂŒr das Team Building und Vertrauen

Auch hier gilt: Alles kann, nichts muss!

Leider ist auch mal dieser Teil des Waldbadens zu Ende und es geht langsam ĂŒber zu der Verabschiedung.

Verabschiedung

Eine Reise geht zu Ende!

Irgendwann nach dem Eintauchen, dem Höhepunkt und dem Wendepunkt muss man leider wieder aus dem Wald auftauchen und sich verabschieden. Dennoch kann eine wundervolle Freundschaft zwischen den Teilnehmern und dem Wald entstehen.

Vielleicht kann man die eine oder andere Erfahrung mit nach Hause nehmen, die GerĂŒche, die GerĂ€usche, die Bilder und andere kleine Dinge, so dass man das Waldbaden da machen kann, wo man gerade ist.

An dem Treffpunkt zum Waldbaden wird noch einmal ein Kreis gebildet und Erfahrungen aus dem Wald werden ausgetauscht.

Verabschiedung

Dann heißt es sich an die HĂ€nde zu nehmen und laut zu rufen „Und tschĂŒss“. Vielleicht ist der eine oder andere Teilnehmer irgendwann wieder dabei.

  • Waldbaden Exkursionen
    Neuigkeiten

    Termine 2024 …

    Samstag, den 13.07.2014 – Die lange Auszeit Teil 1
    Sonntag, den 14.07.2024 – Die lange Auszeit Teil 2
    Samstag, den 20.07.2014 – Die lange Auszeit Teil 1
    Sonntag, den 21.07.2024 – Die lange Auszeit Teil 2

    Dienstag, den 23.07.2024 – Die After Work Exkursion
    Samstag, den 27.07.2024 – Die mittlere Exkursion

    Hermannsweg an zwei langen Wochenenden Mai 2025

    Auszeit buchenExkursion buchenReise buchen

    Newsletter abonnieren

    Dein Konto anschauen